EEG- und KWK-Anlagen


Möchten Sie eine Eigenerzeugungsanlage gemäß Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) errichten, setzen Sie sich bitte mit einem in das Installateurverzeichnis der Stadtwerke Schwedt oder bei einem anderen Elektrizitätsversorger eingetragenen Elektroinstallateur Ihrer Wahl in Verbindung. Dieser wird mit Ihnen gemeinsam das Formular „Datenerfassungsblatt“ ausfüllen und anschließend an uns weiterleiten.

Die Errichtung und der Betrieb einer Erzeugungsanlage müssen so erfolgen, dass ein netzverträglicher Parallelbetrieb (Netzkopplung) in dem Netzgebiet der Stadtwerke Schwedt GmbH gewährleistet ist. Hierbei sind unter anderem die Technischen Anschlussbedingungen in der jeweils geltenden Fassung einzuhalten.


Anmeldung zur Direktvermarktung gemäß § 19 EEG 2017 

Gemäß des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) gibt es folgende Formen der Direktvermarktung für Anlagenbetreiber/-innen.

  • Direktvermarktung zum Zwecke der Inanspruchnahme der Marktprämie (§ 20 Abs. 1, Nr. 1 EEG)
  • Direktvermarktung zum Zwecke der Verringerung der EEG-Umlage durch ein Elektrizitätsversorgungsunternehmen (EVU) nach § 39 (§ 20 Abs. 1, Nr. 2)
  • Sonstige Direktvermarktung (§ 21a EEG) mit Auszahlung der vermiedenen Netznutzungsentgelte an den Anlagenbetreiber

Das Formular (gemäß Beschluss BK6-16-200 zur Festlegung von Marktprozessen für Einspeisestellen), weitere Informationen sowie den Beschluss BK6-16-200 finden Sie hier:

Anmeldeformular gem. BK6 Beschluss BK6-16_200

Für die An-/ Um-/Abmeldung von Anlagen zur Direktvermarktung ist das Anmeldeformular: Anmeldung von Bilanzkreiswechseln / Erstzuordnung von Neuanlagen / Rückzuordnung von Anlagen zu verwenden. Die Übermittlung dieser Formulare an den Netzbetreiber hat angelehnt an Ziffer 3 des Beschlusses BK6-16-200 zu erfolgen.

Steckerfertige Solarstromanlagen

In unserem Niederspannungsnetz dürfen steckerfertige PV-Anlagen nur unter Beachtung des VDE-Vorschriftenwerk errichtet und betrieben werden.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Alle Erzeugungsanlagen, auch die steckerfertigen PV-Anlagen, müssen nach Vorgaben der Stadtwerke Schwedt angemeldet werden.
  • Arbeiten an elektrischen Anlagen dürfen nur von einer in einem Installationsverzeichnis eingetragenen Elektrofachkraft in Betrieb gesetzt werden.
  • Unter Beachtung der VDE FNN Vorschriften müssen steckerfertige PV-Anlagen über spezielle Energiesteckvorrichtungen (z. B. nach Vornorm VDE V 0628‐1)
    unter Berücksichtigung der Anforderungen nach DIN VDE 0100-551 und DIN VDE V 0100-551-1 betrieben werden.
  • Die steckerfertige PV-Anlage ist im Marktstammdatenregister der Bundesnetzagentur zu registrieren.

Eine steckerfertige PV-Anlage darf nur mit einem Zähler mit Rücklaufsperre bzw. einem Zwei-Richtungszähler betrieben werden.
Ein erforderlicher Zählertausch wird seitens der Stadtwerke Schwedt für Sie durchgeführt.

Das Anmledeformular der Stadtwerke Schwedt für steckerfertige PV-Anlagen finden Sie hier:

Anmeldeformular Steckerfertige PV-Anlagen

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

Anwendungshilfe zu Rechtsfragen rund um Plug-in-PV-Anlagen

Nationalpark Unteres Odertal