Grund- und Ersatzversorgung


Festlegung des Grundversorgers § 36 Absatz 2 Satz 2 EnWG ab 01.01.2019 bis 31.12.2021

Grundversorgung
Betreiber von Energieversorgungsnetzen der allgemeinen Versorgung nach § 18 Abs. 1 EnWG sind verpflichtet, alle drei Jahre jeweils zum 1. Juli den Grundversorger für die nächsten 3 Jahre festzustellen sowie dies zum 30. September des Jahres im Internet zu veröffentlichen und der nach Landesrecht zuständigen Behörde schriftlich mitzuteilen. Grundversorger nach § 36 Abs. 1 EnWG ist jeweils das Energieversorgungsunternehmen, das die meisten Haushaltskunden in einem Netzgebiet der allgemeinen Versorgung beliefert. Die von uns durchgeführte Feststellung des Grundversorgers hat ergeben, dass die

Stadtwerke Schwedt GmbH
Heinersdorfer Damm 55 – 57
16303 Schwedt
BDEW Code: 9903599000005

ab 01.01.2019 bis zum 31.12.2021 Grund- und Ersatzversorger im Sinne des § 36 Abs. 2 EnWG für die leitungsgebundene Versorgung mit Elektrizität im Netzgebiet der Stadtwerke Schwedt GmbH ist. Das Netzgebiet der Stadtwerke Schwedt GmbH umfasst im Postleitzahlenbereich 16303 die Stadt Schwedt/Oder mit den Ortsteilen Heinersdorf, Zützen, Criewen, Stendell, Kummerow, Vierraden, Gatow, Blumenhagen, Hohenfelde und Kunow. Die allgemeinen Preise und Bedingungen der Stadtwerke Schwedt GmbH für die Versorgung von Haushaltskunden mit Elektrizität im Rahmen der Grundversorgung entsprechen den allgemeinen Tarifen und Bedingungen der Stadtwerke Schwedt GmbH für die allgemeine Versorgung von Letztverbrauchern mit Elektrizität. Die gültigen Produkte für die Grundversorgung können Sie im Preisflyer „Strom innerhalb Netzgebiet“ im Downloadbereich Strom unter Preise einsehen.

Downloadbereich Strom

„Haushaltskunden“ im Sinne von § 3 Nr. 22 des Energiewirtschaftsgesetzes sind Letztverbraucher, die Energie überwiegend für den Eigenverbrauch im Haushalt oder für einen Jahresverbrauch von 10.000 kWh nicht übersteigenden Eigenverbrauch für berufliche, landwirtschaftliche oder gewerbliche Zwecke kaufen.

Ersatzversorgung
Unsere Allgemeinen Preise für Letztverbraucher in der Ersatzversorgung gemäß § 38 EnWG entsprechen den Allgemeinen Tarifen von Haushalts- und Gewerbekunden in der Grundversorgung. Von Ersatzversorgung wird gesprochen, wenn Energie aus der Niederspannungsebene bezogen wird, ohne dass diesem Bezug ein Liefervertrag zugeordnet werden kann. Der Tatbestand der Ersatzversorgung endet, wenn die Energiebelieferung des Kunden auf Grundlage eines Energieliefervertrages erfolgt, spätestens aber drei Monate nach Beginn der Ersatzversorgung.

Für Energieentnahmen, die weder einem Liefervertrag zugeordnet werden können, noch dass sie den Tatbestand der Ersatzversorgung erfüllen, gilt der unter Berücksichtigung von Spannungsebene und Messeinrichtung für Kunden mit registrierender Leistungsmessung ein gesondertes Angebot (SDT S-RLM Ersatz) des Grundversorgers. Die Stadtwerke Schwedt GmbH möchte an dieser Stelle hervorheben, dass die Ersatzversorgung eine freiwillige Dienstleistung des Grundversorgers ist und daher kein Rechtsanspruch auf die Ersatzversorgung besteht. Abschließend möchten wir noch ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir mit der obigen Mitteilung lediglich eine gesetzliche Vorgabe erfüllen und dass sich für Kunden mit einem gültigen Liefervertrag hieraus keine Veränderungen für Ihre Stromversorgung und der jeweils gültigen Preise ergeben. Weitere Informationen zur Ersatzversorgung können Sie im Preisflyer „Ersatzversorgung mit registrierender Leistungsmessung“ im Downloadbereich Strom unter rechtliche Grundlagen einsehen.

Downloadbereich Strom

Nationalpark Unteres Odertal